Die Tennis-Herren des TC Rot-Weiß Straubing bleiben in der Bayernliga weiter ungeschlagen. Im Heimspiel gegen den TC Weiß-Blau Landshut hat das Team um Mannschaftskapitän Sebastian Schießl den ersten Tabellenplatz erfolgreich verteidigt. Durch Siege von Illya Beloborodka (6:4, 6:1), Andres Fernandez Canovas (6:2, 7:5), Marco Mirnegg (6:1, 6:4) und Leopold Gomez Islinger (6:4, 6:4) stand es nach den Einzeln 4:2, wobei Dominic Weidinger im Match-Tiebreak (2:6, 6:2, 8:10) und Sebastian Schießl (4:6, 1:6) ihre Spiele verloren haben. Die Doppel konnten verletzungsbedingt nicht mehr ausgetragen werden, womit das Duell am Ende 5:4 für die Straubinger ausging. Das Team des TC Rot-Weiß steht somit nach fünf Spieltagen mit 10:0 Punkten und 39:6 Matchpunkten an der Spitze der Tabelle vor der Mannschaft von GW Luitpoldpark München (8:2, 32:13) und darf weiter vom Aufstieg träumen.

Die erste Damenmannschaft musste auswärts beim TC Regen antreten. Krankheitsbedingt konnte eine Spielerin des Gegners nicht antreten. So stand nach Siegen von Vivien Charvatova (6:1, 6:0), Chiara Waigand (6:2, 6:4), Alissia Gleixner (6:0, 6:0) und Johanna Kutheil (6:1, 6:1) und der Niederlage von Lisa Westermeier (1:6, 2:6) und drei gewonnenen Doppeln am Ende ein 8:1 Erfolg für die Straubinger Damen. Das Team des TC Rot-Weiß steht somit nach fünf Spieltagen mit 10:0 Punkten und 35:10 Matchpunkten an der Spitze der Tabelle vor der Mannschaft vom TC Hengersberg II (8:2, 30:15) und darf auch weiter vom Aufstieg träumen.

Die bisher in der Südliga 1 an der Tabellenspitze stehenden zweite Herrenmannschaft hatte im Heimspiel den TC GW Dingolfing zu Gast. Mit Siegen von Tobias Seidl (6:4, 6:4), Ivan Hornung (6:3, 6:4), Marton Szabo (3:6, 6:2, 10:5) und Erik Toronyi durch verletzungsbedingte Aufgabe des Gegners (6:1, 1:0) und Niederlagen von Peter Wessenberg (2:6, 5:7) und Mark-Niklas Will (6:7, 2:6) stand es nach den Einzeln 4:2 für die Straubinger. Nachdem alle drei Doppel in zwei Sätzen an das Straubinger Team gingen hieß es am Ende 7:2 für die Zweite des TC Rot-Weiß. Das Team des TC Rot-Weiß steht somit nach sechs Spieltagen mit 12:0 Punkten und 46:8 Matchpunkten an der Spitze der Tabelle vor der Mannschaft der DJK Altdorf  (10:2, 38:16) und darf ebenfalls weiter vom Aufstieg träumen.